Aus der Redaktion

Hier finden Sie Interessantes, Wichtiges, Hintergründiges, Literatur, Multimedia und mehr ...

szene

Treffpunkte, Kontakte, Meinungen, Erfreuliches, Ärgernisse - was ist los in der Modellbauszene...

archiv

Sie haben einen Bericht verpasst oder möchten einfach in alten Ausgaben stöbern…

Home » Aus der Redaktion

Panda Sport – Einsteiger-Segler von MPX

Eingereicht

Multiplex zaubert aus dem robusten Werkstoff Elapor eine ganze Reihe unterschiedlichst gearteter Flugmodelle. Eines davon ist der Panda, ein Einsteiger-Elektrosegler, der in diversen Sets angeboten wird, vom Bausatz ohne jegliches Zubehör bis hin zum fertigen Modell inklusive Fernsteuerung, das praktisch aus dem Karton heraus geflogen werden kann. 

Panda_Sport_Der Panda Sport ist ein Anfängersegler mit 1.160 mm Spannweite und ca. 500 g Fluggewicht. Er hat einen Elektromotor als Antrieb und  eine Klappluftschraube mit 17,5 cm Durchmesser. Seine Einzelteile sind in Formen hergestellt und bestehen aus dem leichten, aber widerstandsfähigen Schaummaterial Elapor. Durch geschickten Aufbau und verschiedene Verstärkungselemente bekommt er die nötige Stabilität. Die Tragflächen können sehr stark belastet werden. Sie erhalten durch einen Vierkant-Aluminium-Rohrholm die nötige Biegesteifigkeit. Der dreizellige Flugakku mit 950 mAh Kapazität wird vorne unten in den Rumpf eingeschoben. Da gibt es genug Platz, um den Akku für die Schwerpunktlage richtig zu positionieren. Die Steuerung erfolgt über Seitenruder, Pendel-Höhenruder und Regelung  des Motors. Der Regler für den Motor versorgt auch die beiden Servos und den 2,4-GHz-Empfänger, ein zusätzlicher Empfängerakku ist nicht nötig.

Panda_Sport_2Multiplex bietet den Panda in sechs verschiedenen Varianten an. Sie unterscheiden sich im Grad der Ausstattung und der Fertigstellung. Die Tabelle zeigt, wie sich Ausstattung und Fertigstellung auf den Preis auswirken (alle Preise Stand Februar 2014).

Die Ausstattung KIT Panda Sport bedeutet: Alle Teile des Panda sind im Baukasten versammelt und müssen anhand der ausführlichen und bebilderten Bauanleitung zusammengebaut werden. Nichts muss gebohrt, geschliffen oder geschnitzt werden. Der Bau geht zügig voran, weil als Klebstoff Sekundenkleber verwendet wird. Andere Kleber, z. B. Weißleim oder Epoxy, können nicht verwendet werden. Multiplex empfiehlt den Sekundenkleber Zacki Elapor, der speziell für diesen Schaumstoff entwickelt wurde. Fernsteuerugsteile und Antriebskomponenten sind nicht im Baukasten enthalten. Das Rumpfvorderteil ist für die Montage des Multiplex-Motors BL-O 2812-1100 vorgesehen. In eigener Regie können auch andere Motoren eingebaut werden. Ebenso können auch andere als Multiplex-Fernsteuerungen verwendet werden. Dann kann es möglicherweise nötig sein, die vorhandenen Servoschächte anzupassen und Modifikationen am Einbauort von Regler und Empfänger vorzunehmen.

Panda_Sport_4Der Zusammenbau des Panda ist in Wort und Bild sehr sorgfältig und ausführlich beschrieben, so dass auch der völlig unbedarfte Anfänger zurechtkommt. Er kann sich die Arbeit erleichtern, wenn er den Antriebssatz Panda Sport wählt, den Empfänger RX-5 M-Link, zwei Nano-S-Servos und den Flugakku Li-Batt FX 3/1-950 (M6), alles von Multiplex. Mit diesen Komponenten passen alle Steckverbindungen mit der richtigen Polarität zueinander, alle Aussparungen haben die richtige Größe und Position.

Die Ausstattung RR Panda Sport bedeutet: Modell 100% fertig gebaut, inklusive Antriebsmotor BL-O 2812-1100, Regler MULTIcont BL-20 SD, montiertem Klapp-Propeller 7 x 4 Zoll, zwei Servos Nano-S, aufgebrachtem Dekor (grün) und ausführlicher Anleitung. …

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Ausgabe 7/2014 des MFI Magazins.