Aus der Redaktion

Hier finden Sie Interessantes, Wichtiges, Hintergründiges, Literatur, Multimedia und mehr ...

szene

Treffpunkte, Kontakte, Meinungen, Erfreuliches, Ärgernisse - was ist los in der Modellbauszene...

archiv

Sie haben einen Bericht verpasst oder möchten einfach in alten Ausgaben stöbern…

Home » Aus der Redaktion

KSG Das Stirnradgetriebe von Kontronik

Eingereicht

Der Antrieb, der (große) Modelle bewegt

Das Kontronik-Stirnradgetriebe (KSG) ist die Neuheit für den Flächenflugbereich. Mit einem Standschub von bis zu 32 kg, 10 kW Spitzenleistung sowie 5 kW Dauerleistung ist diese Antriebskombination eine echte Alternative zu den Verbrennern in der Klasse um 120 ccm. Dieser hochwertige E-Getriebeantrieb ist vollgas- und teillastfest; und damit hervorragend für die Schleppszene sowie für große Scale-Modelle geeignet. Mehr noch: er ist nahezu emissionsfrei, leise, geruchlos und vor allen Dingen sauber. Das eröffnet auch den Einsatz auf Flugplätzen mit entsprechenden Beschränkungen für die Verbrenner.

Die Firma Kontronik aus Rottenburg hat sich als innovatives Unternehmen auf leistungsstarke Antriebskomponenten, Sensor- und bürstenlose Antriebe spezialisiert und weltweit einen Namen gemacht. Diese Firma braucht man nicht mehr vorstellen; sie ist aus dem Modellflugbereich und darüber hinaus nicht mehr wegzudenken. Nun ist es natürlich grundsätzlich keine neue Idee, Motoren aus dem Verbrennerbereich gegen potente E-Motoren auszutauschen. Bei kleineren Varianten ist das auch kein allzu großes Problem, bei den Motoren ab 100 ccm aber schon nicht mehr so einfach. Hier werden die Elektromotoren für einen Direktantrieb dick, schwer und lang; eine andere Konstruktionsart ist die Steigerung des Durchmessers bis auf 20 cm und mehr bei sehr kurzer Bauweise.

026-031-KSG

Letztere Antriebe sind extrem leistungsstark, haben aber einen entscheidenden Nachteil. Durch den großen Durchmesser und die hohen Drehzahlen entstehen enorme Kreiselkräfte, die noch zum drehenden Propeller hinzukommen und damit sehr ungünstige Auswirkungen im Besonderen auf die Lagerung des Antriebs und auch auf die Flugeigenschaften des Modells haben. Das haben natürlich auch die Konstrukteure bei Kontronik erkannt und konsequenter Weise daran gearbeitet, diese negativen Eigenschaften zu eliminieren. Gelungen ist das durch den Einsatz eines gut dimensionierten Untersetzungsgetriebes.

Das KSG ist in zwei Versionen erhältlich: Mit der Möglichkeit zur Rückspantmontage oder normaler Befestigung im Motorraum mittels seitlicher Laschen. Diese sind natürlich integraler Bestandteil des Trägergerüsts für das Untersetzungsgetriebe. Die aus Dural CNC-gefrästen und eloxierten Einzelteile des Trägergerüsts werden inklusive Motors und Getriebe zu einer kompletten Antriebseinheit verschraubt. Es ist wichtig, dies hier anzumerken, denn die angegebenen hohen Leistungsdaten, die Qualität des Gesamtprodukts und letztlich auch die Garantie sind natürlich nur mit den zum Getriebe gehörenden Komponenten wie Motor und Regler von Kontronik sichergestellt. Die beiden unterschiedlichen Montagevarianten des KSG zeichnen sich durch ihre kompakte Bauweise mit maximal 135,5 mm Länge in der Version Rückspantmontage und einem Gesamtgewicht von ca. 1.300 bzw. 1.500 g für die jeweilige Version aus. Die verwendeten Zahnräder sind durch intelligente Materialpaarung von Kunststoff und Aluminium extrem verschleißarm und für den Nutzer wartungsfrei. Die Zahnräder des KSG müssen nicht geschmiert werden, es ist ausreichend, den Antrieb von Verschmutzungen zu reinigen bzw. davor zu schützen. Um die auftretenden Axialkräfte aufzufangen, werden sogenannte Schrägkugellager verwendet. Bei Verschleiß der Kugellager sollte man den Antrieb zu Kontronik zum Service einschicken.