Aus der Redaktion

Hier finden Sie Interessantes, Wichtiges, Hintergründiges, Literatur, Multimedia und mehr ...

szene

Treffpunkte, Kontakte, Meinungen, Erfreuliches, Ärgernisse - was ist los in der Modellbauszene...

archiv

Sie haben einen Bericht verpasst oder möchten einfach in alten Ausgaben stöbern…

Home » Aus der Redaktion

Jak-18T – Das Modell zur Dokumentation

Eingereicht

Andreas Hirsch aus Ingelheim, den Wettbewerbsfliegern unter den Semi-Scalern gut bekannt, hatte sich schon einige Zeit mit dem Gedanken getragen, das Modell der Jak-18T nachzubauen: ein »Ost-Flugzeug«, das in der Szene kaum bekannt ist. Im Herbst 2010 schließlich wurde der Gedanke in die Tat umgesetzt, und er entschloss, sich mit dem Bau zu beginnen. Jak-18T-Modell_1
Die Quellenlage war sehr gut und ermöglichte die Konstruktion seines Modells. Mit der Wahl des Moki 250 ccm Fünfzylinder-Sternmotors ergab sich der Maßstab des Modells von 1 : 3,28.

Jak-18T-Modell_3

Das Jak-18T-Modell ist in klassischer Holzbauweise erstellt. Der mit Balsa beplankte Rumpf wurde mit GfK-Matten versiegelt. Bei den bespannten …

Gebaut hat Andreas das Jak-18T-Modell in klassischer Holzbauweise. Der Flügel wurde, wie das Original, nur teilweise beplankt. Die Außenflügel und die Leitwerke sind mit Oracover-Textilfolie bespannt. Die Bespannung wurde beim Original mit den Rippen und Gurten vernäht und am Modell nachempfunden. Mit GfK-Matten wurde der mit Balsa beplankte Rumpf versiegelt. Die Lackierung des Modells erfolgte anschließend mit 2K-Autolack. Als Finish wählte Andreas die Farbgebung der seit 2008 in Großbritannien stationierten HA-SMD, von der er im Internet genügend Fotos fand.

Zur Ausstattung des Modells finden sich in der Tabelle mit den technischen Daten alle wesentlichen Angaben.

Andreas Hirsch über sein Modell der Jak-18T
»Das Modell der Jak habe ich in zwei Jahren Bauzeit vollendet. Der Erstflug erfolgte am 28. Oktober 2012, damals noch ohne Finish.

Jak-18T-Modell_5

Der Erbauer Andreas Hirsch und seine Frau Evelin mit dem Modell zum Zeitpunkt des Erstflugs.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Ausgabe 3/2014 des MFI Magazins.