Aus der Redaktion

Hier finden Sie Interessantes, Wichtiges, Hintergründiges, Literatur, Multimedia und mehr ...

szene

Treffpunkte, Kontakte, Meinungen, Erfreuliches, Ärgernisse - was ist los in der Modellbauszene...

archiv

Sie haben einen Bericht verpasst oder möchten einfach in alten Ausgaben stöbern…

Home » Aus der Redaktion

Der neue Single-Rotor-Heli von Carrera

Eingereicht

Spider Fox

Vielen ist der Name Carrera schon seit Kindheitstagen ein Begriff, den sie gerne und sicherlich mit einem Schmunzeln im Gesicht mit aufwendig gestalteten Rennstrecken quer durchs eigene Zimmer und spannenden Autorennen zusammen mit Freunden assozieren. Spider-Fox_1 Der genannte Hersteller ist nun seit ca. zwei Jahren auch wieder im RC-Bereich tätig und bietet unter der Marke Carrera RC funkgesteuerte Auto-, Boots- und Helikopter-Modelle an. Neben zahlreichen Koax-Helis finden sich auch zwei Single-Rotor-Helis, darunter auch der hier vorgestellte Spider Fox, der den fortgeschrittenen Piloten ansprechen soll.

Spider-Fox_4

Ready-to-fly: Im Set befinden sich alle Zubehör-teile, um nach dem Auspacken und Laden des Akkus startklar zu sein.

Ready-to-fly
Beim Spider Fox handelt es sich um einen »fixed pitch«-Heli mit allen vier Funktionen, der flugfertig aus der Box kommt und neben dem Heli sowie dem Sender inklusive vier AA-Batterien einen Sendergurt sowie eine detaillierte Betriebsanleitung beinhaltet. Das Aussehen des Senders erscheint auf den ersten Blick etwas ungewöhnlich – in der Praxis erweist sich die ergonomisch gestaltete Form jedoch als praxistauglich. Wirft man einen Blick auf die Rückseite des Senders, entdeckt man dort zwei Schächte, in denen die Knüppelverlängerungen untergebracht sind, die einen sicheren Halt garantieren und höhenverstellbar sind.

Der Rotorkopf aus Kunststoff ist sehr robust und verzeiht auch die eine oder andere unsanfte Landung.

Der Rotorkopf aus Kunststoff ist sehr robust und verzeiht auch die eine oder andere unsanfte Landung.

Aus der Packung heraus vermittelt der Spider Fox einen sehr robusten Eindruck, der auch verarbeitungstechnisch durch Qualität glänzt. Das Chassis sowie das Seitenleitwerk sind komplett in Aluminium gehalten, der Rotorkopf besteht aus Kunststoff und wurde entgegen dem Trend mit einer Paddelstange ausgestattet. Der Heckrotor wird über ein Zahnradgetriebe von einem Motor angetrieben, der direkt hinter der Aluminum-Finne verbaut wurde. Alles in allem wirkt der äußere Gesamteindruck des Spider Fox sehr überzeugend – sogar die Haube besteht aus festem Kunststoff, auch wenn sie mit einem eher gewöhnungsbedürftigen Farbdesign versehen wurde. …

Michael Schneider

Einen ausführlichen Bericht über die Flugerfahrungen lesen Sie in der Ausgabe 2/2013 des MFI Magazins

Fazit Auch wenn der Spider Fox den eher fortgeschrittenen Piloten anspricht, werden Umsteiger von Koax-Modellen oder weniger Geübte keine Probleme mit dem Modell haben. Das an Koax-Modelle angelehnte Flugverhalten im Beginner-Modus ist spielend leicht zu beherrschen und lädt ein, möglichst schnell den nächsten Schritt in Richtung »Advanced« zu machen.