Aus der Redaktion

Hier finden Sie Interessantes, Wichtiges, Hintergründiges, Literatur, Multimedia und mehr ...

szene

Treffpunkte, Kontakte, Meinungen, Erfreuliches, Ärgernisse - was ist los in der Modellbauszene...

archiv

Sie haben einen Bericht verpasst oder möchten einfach in alten Ausgaben stöbern…

Home » Aus der Redaktion

CARINA – Vom Wurfgleiter zum Elektrosegler

Vom Wurfgleiter zum Elektrosegler

Als Marco Penk im kanadischen Yellowknife einen Modellbau-Workshop für Kinder organisierte, sponserte aero-naut die Veranstaltung mit dem Wurfgleiter Dixi 2. Sofort reifte bei unserem Autoren der Gedanke, dass man den Dixi doch auch als vollwertiges RC-Modell bauen könnte. Gesagt, getan und so entstand der Elektrosegler Carina.

036-041-Carina

Wenn man selten auf deutschen Modellflugplätzen herumturnt und daher wenig bis keine wertvollen Empfehlungen hinsichtlich des nächsten Bauprojekts von Modellflugkollegen erhält, bleibt eigentlich nur noch das Internet, um sich inspirieren zu lassen. Aber manchmal kommt die Erleuchtung ganz anders, als man denkt. Ich hatte im Mai 2015 einen Workshop für Kinder organisiert und dafür die Firma aero-naut als Sponsor gewonnen, die den Wurfgleiter Dixi 2 zur Verfügung stellte. Ich fand den Flieger total cool und so krabbelte der Balsaholzwurm in meinen Kopf, den Dixi als RC-Modell bauen zu wollen. Statt Stroh muss ich wohl Balsastaub im Kopf haben, weswegen sich der Balsaholzwurm dort so wohl fühlt. Ein Name war auch schnell gefunden, Carina sollte der Flieger heißen.

Im Norden Kanadas sind Modellbau-Ressourcen immer sehr begrenzt, die Materialbeschaffung sehr kompliziert und eine logistische Hauruckaktion. Meine Carina musste deshalb auf einige schöne Features verzichten. Über den Mangel von CfK bin ich nicht einmal traurig, denn gesundheitsförderlich ist das Zeug auf keinen Fall, wenn man z. B. den Schleifstaub oder die Laminierharzdämpfe einatmet. Holz ist ein toller Werkstoff und mein absoluter Favorit unter den Baumaterialien.

Baumaßgabe war, die Carina nicht nur so schön, sondern auch so leicht wie möglich zu bauen. Mit schön meine ich dabei insbesondere die Konstruktion. Ich bin Fan des Stabdreischlags und finde Konstruktionen, bei denen dieser zur Anwendung kommt, wie z. B. Brücken, sehr ästhetisch. Darüber hinaus ist es eine sehr sinnvolle Konstruktionsmethode, da alle Stäbe auf Zug belastet werden, was dem Baustoff Holz mit seinen besonderen Eigenschaften sehr entgegen kommt. …

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Ausgabe 7/2016 des MFI Magazins.

 

 

 

036-041-Bauplan-Carina

Download Bauplan Carina (Carina.pdf)