Aus der Redaktion

Hier finden Sie Interessantes, Wichtiges, Hintergründiges, Literatur, Multimedia und mehr ...

szene

Treffpunkte, Kontakte, Meinungen, Erfreuliches, Ärgernisse - was ist los in der Modellbauszene...

archiv

Sie haben einen Bericht verpasst oder möchten einfach in alten Ausgaben stöbern…

Home » Aus der Redaktion

Abseits von Ballermann und Schinkenstraße – Relax & Fly – Mallorca Urlaub für Modellflieger

Eingereicht

Der Modellflugclub RC Voltor bei Ariany auf Mallorca bzw. dessen Mitglieder bieten Modellfliegern seit kurzem die Möglichkeit für ein Rundherum-sorglos-Erlebnis, bei dem man auch im Urlaub unter der Sonne Spaniens nicht auf das Hobby Modellflug verzichten muss: Über die Homepage www.relax-and-fly.com besteht die Möglichkeit, zu fairen Preisen Apartments in einem umgebauten alten Franziskanerinnen-Kloster zu buchen und vorhandenes Modellflug-Equipment – auf Wunsch einschließlich deutschsprachigem Modellfluglehrer-– zu mieten.

Abseits des Ballermanns hat Insel viel zu bieten – wie beispielsweise bei Ariany eine für Modellflieger attraktive Kombination aus Urlaub in den umgebauten Räumlichkeiten eines ehemaligen Klosters und Modellflug auf dem nahegelegenen Platz des RC Voltor.

Das Apartmenthotel
Die Homepage verspricht luxuriöse, klimatisierte Apartments, wovon drei behindertengerecht ausgestattet sind. Zu den separaten Terrassen steht eine großflächige Gemeinschafts-Terrasse mit großem Pool zur Verfügung. Von dort kann man einen einzigartigen Weitblick auf die Umgebung genießen. Das muss man gesehen haben!
Für mitgebrachte Flugmodelle steht im Hotel ein separater Raum mit Strom zur Verfügung.
Alle weiteren Beschreibungen nebst Fotos und Einzelheiten über das Hotel finden sich auf der Homepage; hier nur noch einige
Zeilen zur Geschichte des Klosters:
Die Franziskanerinnen kamen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts nach Ariany, kurz nach der Gründung der religiösen Gemeinschaft in dem kleinen Dorf Pina. Ariany gründete das Kloster, um der Bildung und Gesundheit seiner Bewohner zu dienen. So stand das Kloster im sozialen Dienst bis Anfang des 21. Jahrhunderts, als die Nonnen das Kloster verließen, denn die sozialen Leistungen wurden nun vom Staat abgedeckt.
Von da an suchte die Gemeinschaft einen neuen sozialen Zweck für das Kloster. Im Jahr 2010 entschied man sich mit einem Hotelprojekt für die Schaffung von Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderungen. Jetzt ist das Gebäude durch das Unternehmen Mater Treball i Natura (Mater Arbeit und Natur) verwaltet und bietet seinen Gästen vier Familien-Suiten und einen großen Mehrzweckraum. So wurden zwischenzeitlich fünf neue Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung geschaffen.

Das Fluggelände aus der Vogelperspektive.

Modellflugclub RC Voltor und Flugplatz
Der Club blickt auf eine 30-jährige Geschichte zurück; damit ist er wohl der älteste der Insel. Die Homepage findet sich unter www.rcvoltor.com.
Der Modellflugplatz befindet sich wenige Gehminuten von der Klosteranlage entfernt. Der Platz hat eine 165 x 85 Meter große Rasenpiste, umgeben von freiem Land ohne Bäume. Die Platzgrenzen sind niedrig umzäunt; der Platz selbst verfügt über Sicherheitszäune, Montage-/Vorbereitungstische und Sitzmöglichkeiten.
Vom Flughafen Palma de Mallorca ist Ariany, also Hotel und Flugplatz, im Landesinneren in Richtung Nordosten der Insel in ca. 40 Auto-Minuten erreichbar. Vom Ort aus braucht man nur knapp 20 Minuten zum Sandstrand von Can Picafort und etwa 25 Minuten zu dem öffentlich zugänglichen und beeindruckenden Naturschutzpark »Parc natural de s’Albufera de Mallorca«.

Auf dem Platz kann – außer Jets – alles geflogen werden; auch Hubschrauber-Modellflug und Seglerschlepp sind möglich. – Die Mitglieder des RC Voltor heißen Gastflieger herzlich willkommen; man spricht Deutsch!

Flächenmodelle und Modellflug-Unterricht
Verschiedene Flächenmodelle und deutschsprachiger Modellflugunterricht können unabhängig voneinander oder natürlich kombiniert gebucht/gemietet werden. Für Segler bis 4 kg steht laut Homepage gegen geringe Gebühr eine Schleppmaschine zur Verfügung.
Hubschrauber-Piloten sind gern gesehene und willkommene Gäste; allerdings kann hierzu weder Modellfluglehrer noch Equipment gemietet werden. Turbinen- und Pulso-Antriebe sind leider nicht erlaubt.
Selbstverständlich können Unterkunft, Modellflugplatz, vorhandenes Equipment und Modellflugunterricht im Paket oder einzeln gebucht werden. Zudem können Abenteuerlustige ohne Höhenangst Ballonfahrten buchen oder die Insel im Ultraleichtflugzeug aus der Vogelperspektive erkunden. Dies dürfte sich lohnen, da Mallorca für Sachkundige eben nicht nur den Ballermann und die Schinkenstraße zu bieten hat.

Mallorca-Erfahrungen
Meinen Erstkontakt zu dieser Gruppe von Modellfliegern hatte ich in meinem Weihnachtsurlaub 2008/2009. Den Kontakt zu einem der deutschen Auswanderer mit dem Spitznamen »Wigo« habe ich seither gern regelmäßig über das Internet gepflegt und freundschaftlich mit einem jährlichen Treffen um Weihnachten herum besiegelt – 2011/12 bereits zum dritten Mal. Am Morgen des 23.12.2011 habe ich mich vom gefühlten anderen Ende der Insel (Bendinat, im Südwesten nahe Palma gelegen) auf den Weg gemacht zu Wigo nach Arta (tiefster Nordosten). Er hatte mich dieses Mal zu sich nach Hause eingeladen. In Arta nach gut 50 Minuten Fahrt angekommen (»Rekordfahrten« sind auf der Insel nicht ratsam, da die mallorquinischen Ordnungsbehörden mehr und mehr Freude an Radarkontrollen haben), hat mich Wigo an einem leicht zu findenden Parkplatz abgeholt, und im Konvoy ging es dann zu seiner malerisch gelegenen Finca.
Bei herrlichem Sonnenschein haben wir uns beim Kaffee auf seiner Terrasse über die Neuigkeiten aus unseren Welten ausgetauscht und letztlich, wie sollte es auch anders sein, viel über unser gemeinsames Hobby Modellflug geredet. Dabei kam das Gespräch natürlich auch auf das einzigartige Projekt »Relax & Fly Mallorca«. Die Zeit verging wie im Flug. Der Präsident des Modellflugclubs, Dani Meurer (nein, kein typisch spanischer Name, weil Deutsch-Insulaner), kam kurz vor meinem Aufbruch noch auf unterhaltsame fünf Minuten vorbei. Witzigerweise hatte er für Wigo die aktuelle MFI unter dem Arm. Also: MFI wird auf Mallorca gelesen! Ich habe sofort ein wenig stolz meinen zufällig darin erschienenen Bericht aufgeschlagen und ein wenig Werbung für robbes Nano Racer gemacht. So endete ein wirklich toller Tag bei Wigo, mit einer perfekten Mischung aus ernsten und unterhaltsamen Themen, viel Spaß mit einigen Lachern.
Für den Morgen des 26.12.2011 hatte Wigo dann auf dem Modellflugplatz in Ariany einige Mitglieder des Modellflugclubs RC Voltor nebst Präsident für den Deutschen (mich) zusammengetrommelt (die Buschtrommeln auf der Insel funktionieren perfekt!). Wie sagt man so schön: Die Hütte war voll! Ein Helipilot und viele Flächenpiloten von Elektro bis Verbrenner haben in die Luft gebracht, was das Zeug hält. Auch Seglerschlepps kamen nicht zu kurz. Das Mit­einander aller Piloten war vorbildlich. Hier merkte man einfach, dass das Hobby definitiv im Vordergrund steht und nicht (wie leider mitunter schon in Deutschland) Flächenpiloten nicht mit Heli-Piloten können oder wollen oder Seglerpiloten lieber ihr eigenes Süppchen kochen. Hier steht das gemeinsame Interesse im Vordergrund und funktioniert mit dem einfachen Konzept der gegenseitigen Rücksichtnahme. Und jeder kommt hier ausreichend zum Fliegen; auch mal alleine, wenn er es wünscht. Dieses spielerisches Miteinander sollte sich jeder Modellflieger, der mal auf der Insel ist, zumindest als Zuschauer ansehen (am besten nach Voranmeldung).
Ich freue mich schon jetzt auf weitere Besuche und die gewährte Gastfreundschaft – und damit schließt sich der Kreis zum – wenn man so will – Aufenthalt im Kloster als eine Möglichkeit, Urlaub auf »Malle« mit modellfliegerischen Aktivitäten zu vebinden und in Kontakt mit diesem rührigen Verein zu kommen. Die Homepage www.relax-and-fly.com ist in jedem Fall einen Besuch wert und bietet viele weiterreichende Informationen zu dem tollen Angebot. Der Name der Homepage ist jedenfalls Programm und verspricht in jedem Fall einzigartige Urlaubserlebnisse ohne Stress, dafür aber mit Anschluss an die heimischen (und deutschsprachigen) Modellflieger!

Benjamin Michels

Weiter Informationen finden sie hier :   www.relax-and-fly.com , www.rcvoltor.com