Aus der Redaktion

Hier finden Sie Interessantes, Wichtiges, Hintergründiges, Literatur, Multimedia und mehr ...

szene

Treffpunkte, Kontakte, Meinungen, Erfreuliches, Ärgernisse - was ist los in der Modellbauszene...

archiv

Sie haben einen Bericht verpasst oder möchten einfach in alten Ausgaben stöbern…

Home » szene

Sportlerehrung des Landes Baden-Württemberg

Eingereicht

Am 11. November 2019 fand im Weißen Saal des Neuen Schlosses in Stuttgart die Ehrung der Medaillengewinnerinnen und -gewinner aus Baden-Württemberg statt. Mit dabei die beiden Modellpiloten Robin Trumpp aus Untermünkheim und Marcus Hausmann aus Westerheim. Die Ehrung findet alljährlich statt und zeichnet Medaillengewinnerinnen und -gewinner bei Welt- und Europameisterschaften der Seniorenklassen aus. In der Saison 2018 / 2019 erreichten 543 Sportlerinnen und Sportler aus Baden-Württemberg einen Platz auf dem Treppchen bei internationalen Wettbewerben. Robin Trumpp vom Modellflugclub Untermünkheim erkämpfte sich eine Bronzemedaille bei der F3A-Europameisterschaft.

Staatssekretär Volker Schebesta, Robin Trumpp, Marcus Hausmann.

Marcus Hausmann, vom Flugsportverein Laichingen wurde Weltmeister in der Klasse F4H Stand-Off Scale. Zur Ehrung eingeladen hatte Staatssekretär im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg Volker Schebesta. Der Staatssekretär hieß alle anwesenden Sportler in einer kurzen Rede willkommen. Er würdigte den Einsatz und die Vorbildfunktion der Sportler und hob hervor, dass das Land Baden-Württemberg mit mehr als 108 Millionen Euro pro Jahr den Breiten- und Spitzensport unterstütze. Viele der anwesenden Sportler, im Besonderen der Randsportarten, hatten aber davon noch nichts in ihrer Sportlerlaufbahn verspürt. Für die eigentliche Ehrung hatte der Staatssekretär dann leider keine Zeit mehr. Die Ehrung wurde von der Präsidentin des Landessportverband Baden-Württemberg Frau Elvira Menzer-Haasis durchgeführt. Alle Sportler erhielten einen Notizblock mit aufgedrucktem Landeswappen, einen Kugelschreiber und einem USB-Stick. Im anschließenden »Come Together« konnten noch tolle Sportartübergreifende Gespräche geführt und den NICHT-Fliegern unser schönes Hobby erläutert werden.