Aus der Redaktion

Hier finden Sie Interessantes, Wichtiges, Hintergründiges, Literatur, Multimedia und mehr ...

szene

Treffpunkte, Kontakte, Meinungen, Erfreuliches, Ärgernisse - was ist los in der Modellbauszene...

archiv

Sie haben einen Bericht verpasst oder möchten einfach in alten Ausgaben stöbern…

Home » Aus der Redaktion

MFI Elektroflug – QAC Quickie

Eingereicht

ine Ente mal gaaanz langsam

Was lange währt, wird endlich gut! So lässt sich wohl am besten die Entstehung meines vorbildähnlichen Nachbaus der QAC Quickie von Burt Rutan zusammenfassen. Entenflugmodelle haben in meinem Modellfliegerleben eine lange Tradition, die bis in meine Jugendjahre zurückreicht. Das nicht alltägliche Aussehen faszinierte mich schon immer und tut es noch heute. Dennoch versuchte ich mich erst im Jahre 2011 an einem eigenen Entwurf eines Entenflugmodells. Zunächst entstand ein reines Zweckmodell, über das ich
in der MFI 2 / 2011 berichtete, danach eine Jet-ähnliche Konstruktion (siehe MFI 8 / 2012). Ungefähr zu dieser Zeit ist mir die QAC Quickie mit ihrer außergewöhnlichen Optik aufgefallen, die an einen Doppeldecker erinnert.

Beim ersten Zusammenstecken des Rohbaus beschlichen mich zwiespältige Gefühle: Und das soll fliegen? Aber das Original fliegt ja schließlich auch.

Im Internet stieß ich auf den Bauplan der QAC Quickie im DIN A4-Maßstab. Mich beeindruckte das Konzept mit den stummelartig wirkenden Tragflächen hoher Streckung an dem ungewöhnlich geformten Rumpf. Beides versprach ein Flugmodell mit außergewöhnlicher Optik. Das Entenkonzept erinnert irgendwie auch an einen Doppeldecker. Im Vertrauen auf meine Erfahrungen mit Entenflugmodellen überlegte ich nicht lange, druckte den Plan aus und reservierte ihm in meinem Bauplanschrank einen bequemen Platz. Leider zu bequem, denn von Zeit zu Zeit hielt ich ihn zwar immer wieder in den Händen, doch fasste ich erste Ende 2017 den Entschluss, den Bau anzugehen.

Ich wollte eine transportfreundliche Größe, die einen festen Verbund von Tragflächen und Rumpf zuließ. Mit einer Spannweite von 1,15 Metern und …

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Ausgabe 9/2019 des MFI Magazins.