Aus der Redaktion

Hier finden Sie Interessantes, Wichtiges, Hintergründiges, Literatur, Multimedia und mehr ...

szene

Treffpunkte, Kontakte, Meinungen, Erfreuliches, Ärgernisse - was ist los in der Modellbauszene...

archiv

Sie haben einen Bericht verpasst oder möchten einfach in alten Ausgaben stöbern…

Home » kurz & bündig

Welche Airline ist die Sicherste?

Eingereicht

 

Wie jedes Jahr hat die Website AirlineRatings.com auch für 2019 wieder die sichersten Fluglinien der Welt gekürt. Die Plattform bezieht dabei verschiedene Faktoren in ihre Kalkulationen ein, darunter moderne Sicherheitstechnologien, die Kompetenz der Piloten und Flugbegleiter, sowie Unfallraten und technische Fehlfunktionen. Wer es diesmal unter die Top 20 der sichersten Airlines geschafft hat und wie sicher die Flugtechnologien heute sind, haben wir zusammengefasst!


Bildquelle: Unsplash

Qantas ist wieder Vorreiter

Während AirlineRatings.com in den Vorgängerjahren immer die ersten 20 Plätze nach Sicherheit gereiht hat, entschloss man sich für 2018, die besten Fluglinien alphabetisch anzugeben. Hier schaffte es Qantas natürlich unter die besten Plätze, wenn auch ohne Reihung. Nachdem Qantas von 2014 bis 2017 an der unangefochtenen Spitze stand, können sie sich wohl auch für 2018 auf die Schulter klopfen. 2019 durfte Qantas wieder an die Spitze und freute sich über einen ersten Platz, während die restlichen 20 besten wieder ohne konkreter Platzierungen auskommen müssen. Qantas schneidet in zahlreichen Bereich besonders gut ab und hat seit 1951 keinen Absturz mehr erlebt. Die anderen Fluglinien, die sich mit Qantas die Top 20 teilen dürfen, sind Air New Zealand, Alaska Airlines, All Nippon Airways, American Airlines, Austrian Airlines, British Airways, Cathay Pacific Airways, Emirates, EVA Air, Finnair, Hawaiian Airlines, KLM, Lufthansa, Qatar Airways, Scandinavian Airline System, Singapore Airlines, Swiss, United Airlines und die Virgin Group. Um die Crème de la Crème der Flugindustrie festzulegen, wurden 12 Kriterien in Betracht gezogen, darunter Regulierungen und Überprüfungen durch die Regierung, Innovationen in der Sicherheitstechnik, Kompetenz des Personals und vieles mehr.

Bildquelle: Unsplash

Flugtechnik wird immer sicherer

Obwohl der Flugverkehr eines der sichersten Transportmittel der Welt ist, fürchten viele Passagiere gefährliche Abstürze. Wer einen Blick auf die Fakten wirft, sieht, dass diese Ängste unbegründet sind. Alleine im vergangenen Jahr sind ca. 4,5 Milliarden Passagiere in 45 Millionen Flügen transportiert worden, von denen 15 Flüge abstürzten und 325 Menschen tödlich verunglückten. Damit liegt die Gefahr, bei einem Flug ums Leben zu kommen, bei 0,000065 Prozent und ist damit sehr unwahrscheinlich. Tatsächlich überleben 85 Prozent der Beteiligten eines Absturzes den Unfall. Faktoren, die dabei mitspielen, sind vor allem die Beschaffenheit des Untergrunds, die Sitzposition und die Nähe zum nächsten Notausgang. Wer also Angst vor dem Fliegen hat, kann sich mit einem Platz am Gang, in der Nähe der Türen sicherer fühlen. Tatsächlich sind diese Sorgen jedoch unbegründet, denn die Chance auf einen fatalen Ausgang liegt bei 1 zu 60 Millionen. Zahlreiche Verkehrsmittel, die wir täglich nutzen, sind vergleichsweise deutlich gefährlicher. Dazu zählen z. B. das Fahrrad, die Bahn und natürlich der PKW. Das sicherste Verkehrsmittel ist immer noch der Passagierflieger – kleine, private Flugzeuge werden in die Statistik nicht miteinbezogen.

Die sicherste Airline ist Qantas und das bereits seit fünf Jahren in Folge. Gemessen wurde die Sicherheit an 12 Faktoren, darunter Regulierungen durch die Regierung, Sicherheitstechnologien und die Ausbildung und Kompetenz des Personals. Wer es unter die Top 20 geschafft hat, darf sich jedoch auch freuen, denn laut AirlineRatings.com stehen die genannten Fluglinien für Exzellenz und perfekten Service. Wer sich sicher fühlen möchte, ist mit diesen gut unterwegs!