Aus der Redaktion

Hier finden Sie Interessantes, Wichtiges, Hintergründiges, Literatur, Multimedia und mehr ...

szene

Treffpunkte, Kontakte, Meinungen, Erfreuliches, Ärgernisse - was ist los in der Modellbauszene...

archiv

Sie haben einen Bericht verpasst oder möchten einfach in alten Ausgaben stöbern…

Home » Aus der Redaktion

Der rasante Flitzer – KR84 Tortuga von SAB Avio

Eingereicht

Im letzten Sommer eröffnete der vor allem in der Modellheli-Szene bekannte Hersteller SAB ein neues Fertigungswerk in Italien. Schon zuvor häuften sich die Gerüchte in der Szene, dass SAB zur Eröffnung etwas ganz besonderes präsentieren wolle. Und so war es dann auch: Die Nachricht, dass SAB wieder Jets produziert, schlug ein wie eine Bombe. Zur Werkseröffnung wurden die drei Jets M169 Havok, K175 Drake und KR 84 Tortuga in filmreifer Kulisse präsentiert. Dazu gab es mit der »Antarctica-Story« auch gleich noch eine passende Hintergrundgeschichte, die die Modelle fast schon zu einer Art Semiscale-Jets macht. Auf unseren ROTOR-Autor Kay Köhler übten die neuen Modelle eine große Faszination aus, dass er als eingefleischter Heli-Pilot mit dem KR84 Tortuga in die faszinierende Welt der Jet-Fliegerei einsteigen wollte. Er berichtet über Details des Aufbaus und den ersten Flugerfahrungen in der Jet-Welt im »Antarktika-Szenario«.

Das Design der drei Modelle Tortuga, Havok und Drake hat nichts mit real existierenden Flugzeugtypen gemein. Auch auf dem Modellbausektor ist das neu entworfene Design einzigartig. Lediglich beim KR84 Tortuga werden Erinnerungen an alte Tage geweckt. Er kann als direkter Nachfolger eines alten Bekannten aus dem Hause SAB wiedererkannt werden – dem legendären SAB Bajo Jet. Das Design von Havok und Drake ist neu. Der Havok hat als besonderes Wiedererkennungsmerkmal eine deutliche Pfeilung der weit hinten sitzenden Flächen nach vorne, der Drake eher ein geradliniges Design. Der Tortuga wurde im Gegensatz zu den deutlich größeren Brüdern mit Kerosinturbine in erster Linie als E-Druckpropeller-Version für den schnellen Flugspaß zwischendurch ausgelegt. Er kann jedoch auch mit einer Kolibri-Turbine ausgestattet werden und somit echtes Jet-Feeling verbreiten.

Perfekte Fertigung aus dem Hause SAB – wie aus dem Ei gepellt erscheint der KR84 Tortuga in matter Lackierung.

Fasziniert von den Videos und Bildern der neuen Jets war klar: Immer nur Helis fliegen ist auf Dauer langweilig. In der Heli-Szene hat sich SAB vom Rotorblatt-Hersteller zu einem Marktführer von 3D-Modellhelikoptern mit äußerst robusten Mechaniken, durchdachten Konstruktionsdetails und markantem Design entwickelt. Die Goblins des Herstellers SAB sind legendär und in der Szene allgegenwärtig. Da SAB nicht nur Modellhelikopter produziert, sondern einen seit 25 Jahren Faserverbundteile fertigt, war klar, dass die Jets ebenfalls …

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Ausgabe 6/2019 des MFI Magazins.