Aus der Redaktion

Hier finden Sie Interessantes, Wichtiges, Hintergründiges, Literatur, Multimedia und mehr ...

szene

Treffpunkte, Kontakte, Meinungen, Erfreuliches, Ärgernisse - was ist los in der Modellbauszene...

archiv

Sie haben einen Bericht verpasst oder möchten einfach in alten Ausgaben stöbern…

Home » Aus der Redaktion, kurz & bündig

»Klebt nicht, gibt’s nicht«

Eingereicht

Das Schwanheimer Reparaturset

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in Entwicklung und Herstellung von Industrieklebstoffen bietet Schwanheimer Industriekleber besonders ausgereifte Lösungen für Anwendungen in sämtlichen Bereichen: Vom soliden Maschinenbau, über heikle Dentaltechnik bis hin zu unserem anspruchsvollen Modellflug-Hobby. Frederick Winkle stellt das Reparaturset vor.

Besonders im Flugmodellbau sind die verwendeten Werkstoffe und Anwendungsmöglichkeiten für Klebstoffe sehr unterschiedlich und zugleich komplex. Gut, dass Schwanheimer eine riesige Bandbreite von Anwendungsfällen mit nur wenigen Produkten perfekt abdecken kann. Um die Klebemittel für das bestmögliche Ergebnis in jedem Anwendungsfall griffbereit zu haben, bietet Schwanheimer ein Reparaturset im Koffer an. Wir stellen hier die Produkte dieses Sets und typische Anwendungsbeispiele im Bereich Modellflug vor.

Mit den Produkten aus dem mit viel Erfahrung zusammengestellten Reparaturset gehen Klebearbeiten spielend von der Hand. Die unzähligen Anwendungs- möglichkeiten lassen dabei keine Lücke offen.

Lieferumfang
Für 89 Euro ist das Schwanheimer-Reparaturset im Koffer erhältlich, wobei sich knapp 20 Euro gegenüber dem Einzelkauf der mitgelieferten Komponenten einsparen lassen. Zusätzlich findet man die benötigten Kleber und Zusatzstoffe jederzeit übersichtlich verstaut in einem stabilen Kunststoffkoffer, der neben der sorgfältigen Aufbewahrung auch gleich den praktischen Transport aufs Flugfeld ermöglicht. Damit ist man auch vor Ort für anfallende Reparaturen gut gerüstet.

Das umfangreiche Schwanheimer Reparaturset kommt im praktischen Kunststoffkoffer ins Haus. So ist auch unterwegs auf dem Flugfeld immer der passende Kleber im Gepäck.

In den jeweiligen Aussparungen in der Schaumstoffeinlage des Schwanheimer Reparatursets finden sich der Industriekleber Nr. 100 (20 g), Spezial-Füllstoff (30 g), Industrie-Kitt (62 g), ein Universal-Löser- und -Reiniger (20 g), der Aktivator Plus (10 ml) sowie der Primer Plus (10 ml). Zur präzisen Applikation des Klebers liegen neben einer Gebrauchsanweisung noch zwei wiederverwendbare Feindosierspritzen und eine Tropfspitze bei.

Industriekleber Nr. 100 – der Klassiker
Als Basis des Reparatursets ist dieser Kleber ein wahrer Alleskönner. Seine Beständigkeit gegen alle möglichen Umwelteinflüsse und seine einfache Anwendung machen ihn zu einem Favoriten in der Modellbauwerkstatt. Das Anbringen von Scale-Anbauteilen an einen Rumpf ist an sich eine simple Angelegenheit, doch neben der Festigkeit der Klebestelle spielt hier auch die Optik und das Gewicht eine wichtige Rolle. Mit dem Industriekleber Nr. 100 härtet die Klebstelle transparent aus und bleibt auch so. Im Reparaturfall kann daher oft auf eine erneute Lackierung verzichtet werden. Durch die niedrige Viskosität des Klebers lassen sich auch kleinste Anbauteile zuverlässig und dauerhaft befestigen.

Der Einkomponenten-Industriekleber härtet unter Sauerstoffabschluss (Druck) aus. Der im flüssigen Kleber enthaltene Härteranteil bleibt inaktiv, solange er mit Luftsauerstoff in Verbindung steht. Wenn der Kleber durch das Zusammenpressen von zwei Klebeteilen …

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Ausgabe 2/2018 des MFI Magazins.

www.mfi-magazin.com verwendet Cookies – wenn Sie diese Seite weiter nutzen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen